Kategorien

Kategorien
Rezepte
Basteln
Haushalt
Garten
Beauty

Kalte Füße?

Nie wieder Füße, die sich wie Eisblöcke anfühlen! Mit den Spitzen-Tipps und Angeboten von aus&raus.

 

Besonders im Winter machen uns sogenannte Eisfüße das Leben schwer - denn wenn die Füße kalt sind, dann friert auch der Rest des Körpers schneller. Was also kann man dagegen tun?

Fußmassage

Eine Fußmassage mit dem Igelball kann Wunder wirken. Eine gute Übung ist es auch, mit den Zehen nach Gegenständen zu greifen - das fördert die Durchblutung. 

Cremes

Eine gute Möglichkeit, gegen kalte Füße vorzugehen, ist es auch, sie mit einer durchblutungsfördernden Creme gut einzureiben.

Fußbäder 

Hat man Lust auf ein Wohlfühlprogramm, empfehlen wir wärmende oder ansteigende Fußbäder. Idealer Badezusatz: Rosmarinblätter. Danach Füße gut abtrocknen und warme Socken überziehen.

Scharf gewürzte Speisen, frisches Obst und Gemüse

Suppen und Eintöpfe halten den Kreislauf auf Trab und sollten deshalb oft auf dem Teller landen. Auch scharf gewürzte Speisen sorgen für eine wohlige Wärme von innen. Außerdem sollte man täglich genug frisches Obst und Gemüse essen, um einem Vitamin B-Mangel vorzubeugen. 

Dicke Socken, feste Schuhe und Thermosohlen

Verzichten Sie niemals auf dicke (und wärmeisolierende) Strümpfe und festes Schuhwerk (am besten gefüttert). Thermosohlen in den Schuhen können zusätzlich für Wärme sorgen, dafür sollten die Schuhe jedoch nicht zu eng sitzen, da sonst der Blutfluss beeinträchtigt wird. 

Weitersagen

Alles, was das Bastel-Herz erfreut!

Kürzlich gepostet
Basteln

Adventskalender selber basteln

Beauty

Kalte Füße?